Aktuelles
Der Patritot: „Junges Lippstadt starke Säule für CDU in NRW“

· ·

Der Festsaal in Cosacks Brennerei ist gut gefüllt mit jungen Menschen - sie alle wollen die Neugründung der Jungen Union Lippstadt (JU) miterleben und -gestalten. Bei besagter Neugründung einer Organisation gilt es natürlich, einen neuen Vorstand zu wählen. Und diese Wahlen fielen eindeutig zugunsten des vorgeschlagenen Vorstandes aus: Torben Rassenhövel darf sich ab jetzt als Vorsitzender der JU Lippstadt bezeichnen.

LIPPSTADT - Der Festsaal in Cosacks Brennerei ist gut gefüllt mit jungen Menschen - sie alle wollen die Neugründung der Jungen Union Lippstadt (JU) miterleben und -gestalten. Bei besagter Neugründung einer Organisation gilt es natürlich, einen neuen Vorstand zu wählen. Und diese Wahlen fielen eindeutig zugunsten des vorgeschlagenen Vorstandes aus: Torben Rassenhövel darf sich ab jetzt als Vorsitzender der JU Lippstadt bezeichnen.

Als stellvertretende Vorsitzende wurde am Sonntag Helen Meyer gewählt. Der neue Schriftführer ist Severin Helmig und Geschäftsführerin Janine Buttler. Jasmin Klapetz ist die Pressesprecherin und Jannis Kemper der neue Mitgliederbeauftragte der JU. Als Beisitzer wurden ernannt: Cedric Bals, Franz Gausemeier jr., Paul Daniel Heiming, Christopher-Alexander Höllmann, Calvin Kiehl, Nico Schlüter und Katharina Wertz.

„Unser oberstes Ziel ist es, die Interessen der jungen Generation zu vertreten. Dazu gehören aber auch für uns jetzt nicht so wichtig erscheinende Dinge wie zum Beispiel die Rentenfrage, was uns schon sehr bald sehr wohl wichtig sein wird“, eröffnet Rassenhövel seine erste Rede als JU-Vorsitzender.

„Auch Rentenfrage wird wichtig sein“

„Die CDU hat den Ruf, älteren Wählern eher entgegenzukommen als jüngeren. Wir wollen diesem Klischee entgehen, indem auch wir uns in den bevorstehenden Wahlkämpfen engagieren und unsere Landtagskandidaten mit besten Kräften unterstützen.“

„Lippstadt - insbesondere das junge Lippstadt - ist eine starke Säule für die CDU in Nordrhein-Westfalen“, findet der JU-Kreisvorsitzende der CDU, Heinrich Frieling. „Nach dem erfolgreichen Start der Jungen Union in Lippstadt wird diese Säule noch gestärkt. Ich bin mir sicher, dass sich der Kreisvorstand auch weiterhin auf die Lippstädter verlassen kann.“

Auch Markus Patzke, der Vorsitzende des CDU-Stadtverbandes, hegt große Hoffnungen für die neue JU: „Die Neuaufstellung ist ein Signal gegen die prophezeite Politikverdrossenheit der Jugend.“ CDU-Landtagskandidat Jörg Blöming ist sich des Wertes der JU ebenfalls bewusst: „Die junge Generation ist einer der wichtigsten Partner in der Politik, denn genau sie sind die Zukunft.“ - klk

Quelle: Der Patriot 28.11.16, Online

« Interview von T. Rassenhövel: „50 Prozent Politik und 50 Prozent Spaß“ JU Lippstadt stark vertreten bei der Kreisversammlung der JU »